Kirchengemeinden

    Mit Kirchturm...

    Auf die „größte Wanduhr“ blickt der Verbandsbürgermeister von seinem Fenster aus. Gemeint ist die Uhr am Kirchturm der Pfarrkirche St. Mauritius in Rülzheim. Die Glocken verkünden nicht nur die Uhrzeit, sondern auch Hochzeiten und andere freudige Ereignisse. Und die Glocken lassen wissen, wenn jemand verstorben ist.

    Ebenso sind die Kirchtürme von St. Gertrud Leimersheim, St. Georg Hördt und St. Anna Kuhardt viel mehr als nur Ortsmittelpunkt. Sie sind Zentrum des Lebens der katholischen Pfarrgemeinde Hl. Theodard: In den Gottesdiensten und den vielfältigen Gruppen können Bürger aller Altersgruppen Kirche als Ort der Gemeinschaft und Begegnung erfahren.

    Daneben sind Kirchen, Kapellen, Feld- und Wegkreuze sowie Bildstöcke seit vielen Jahrhunderten Zeugnisse des Gottvertrauens und des Danks der Bevölkerung: Kloster und Propstei hatten einen wichtigen Einfluss auf die Entwicklung von Hördt, in Rülzheim erinnert das Dieterskirchel an den Heiligen Theodard, in der Kuhardter Kirche befindet sich ein modernes Altarbild zum Evangelium des Weinstocks, in Leimersheim lädt die Kirche mit ihrem Übergang vom Barock zur Moderne zum Staunen ein.

    …und ohne Kirchturm

    Ganz ohne Kirchturm kommt die protestantische Kirchengemeinde aus. Ihr Gebiet ist mit dem der katholischen Pfarrei Hl. Theodard deckungsgleich und umfasst ebenfalls die Orte Rülzheim, Leimersheim, Hördt und Kuhardt.

    Die großen Glasfenster der Christuskirche laden in Rülzheim zum Gottesdienst ein. In Leimersheim treffen sich die Gläubigen im Kirchsaal in der Kardinal-Wendel-Grundschule.

    Mit oder ohne Kirchturm sind die Gemeinden der protestantischen und katholischen Kirchen ein fester Bestandteil des aktiven Lebens unserer Verbandsgemeinde.

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!