Aussenansicht CKK

    Centrum für Kunst & Kultur Rülzheim

    Sind  Sie auf der Suche nach einer passenden Räumlichkeit für Ihre Familienfeier, einen Workshop/ Vortrag oder einer Versammlungsstätte für Ihren Verein/ Ihre Firma und legen dabei Wert auf die Vielfältigkeit des Gebäudes , dann könnte das Centrum für Kunst und Kultur genau das richtige für Sie sein.

    Sein besonderes Flair erhält der Gebäudekomplex der im Jahr 2012 für die Vereine und Kulturgemeinde teilweise neu erbaut und saniert wurde durch die Vielfältigkeit der Räume. Das Gebäude wurde barrierefrei errichtet und verfügt über einen Aufzug über diesen jede Etage erreichbar ist.

    Das Centrum für Kunst und Kultur liegt in der Ortsmitte von Rülzheim und bietet in unmittelbarer Nähe mehrere Parkmöglichkeiten.

    Adresse: Kuntzengasse 9, 76761 Rülzheim

    Allgemeine Informationen:

    Im Erdgeschoss des westlichen Flügels befindet sich der Mehrzweckraum, der für die Ausrichtung von Familien- und Vereinsfeierlichkeiten genutzt werden kann. Er verfügt über moderne Seminar- und Präsentationstechnik. Der Raum bietet Platz für max. 60 Personen.


    In diesem Raum befindet sich eine kleine Ausschankmöglichkeit. Neben diesem Raum befinden sich Toilettenanlagen im Erdgeschoss.

    Im Obergeschoss des westlichen Flügels sind das Büro der Kulturgemeinde, der Kunstraum und der Mehrzweckraum den verschieden Vereine nutzen. Dieser Raum kann nicht für Veranstaltungen gebucht werden.

    Im mittleren Gebäudeteil befinden sich der Raum des Seniorentreffs sowie eine große gut ausgestattete Küche.

    Die Geschichts- und Begegnungsstätte „Synagoge" dient als Veranstaltungsstätte für kulturelle Veranstaltungen. Hierzu gehören Konzerte, Theater, Ausstelllungen, Ehrungen, Vorträge, Trauungen etc., die nicht mit dem Charakter der Begegnungsstätte im Widerspruch stehen.

    Urkundlich belegt ist jüdisches Leben in Rülzheim erstmals im Jahre 1667. Seit dem 18. bis ins 20. Jahrhundert existierte im Ort eine der größten und bedeutendsten jüdischen Landgemeinden der Pfalz. Am 22.01.1986 wurde die Synagoge unter Denkmalschutz gestellt. Der Gemeinderat Rülzheim beschloss am 11.7.1988, die Synagoge von der kath. Kirchengemeinde anzukaufen und zu sanieren. Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten im Juni 1991 wurde die Synagoge zur Geschichts- und Begegnungsstätte. Seither wird sie für Veranstaltungen, Konzerte, Ausstellungen, Vorträge Trauungen( weitere Infos erhalten Sie von Frau Böhm) etc. genutzt. *)

    *) Vollständige Ausführungen siehe Ortschronik „Rülzheim im Wandel der Zeiten“ 1991

    Die Außenanlagen können bei Feierlichkeiten mitgenutzt werden.

    Interessiert?

    Reservierungen und Besichtigungen erfolgen ausschließlich über die Verbandsgemeinde Rülzheim, Frau Carolin Leingang, Tel.: 07272/ 70 02- 10 92, E-Mail: . Sie gibt Ihnen auch gerne Auskünfte wie viele Tische, Stühle und Geschirr vorhanden sind.

    Wichtige Informationen :

    …entnehmen Sie bitte unsere Benutzer- und Kostenordnung

    Hier finden Sie den aktuellen Dauerbelegungsplan

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!
    EINVERSTANDEN.