Rheinberghalle Kuhardt

    Die Rheinberghalle in Kuhardt ist nicht nur die sportliche Heimat der Handballer des TSV Kuhardt für Training und Meisterschaftsspiele der Jugendmannschaften und der Aktiven, sondern auch der überaus erfolgreiche Kegelsportverein (KSV) trainiert auf den vier Kegelbahnen im Kellergeschoss und trägt hier seine Wettkämpfe aus. Auch Hobbykegelmannschaften benutzen die für die Bundesliga (Die 1. Mannschaft des KSV spielt in der 2. Bundesliga.) zugelassenen Kegelbahnen. Neben Handball und Kegeln kann man in der Halle auch Tennis und Badminton spielen. Im Obergeschoss der Rheinberghalle befindet sich eine Gaststätte mit ausreichend Sitzgelegenheiten und einer Terrasse als Biergarten.

    Nachdem das Feldhandballspiel dem Hallenhandball weichen musste, machte man sich seitens des TSV Gedanken über den Bau einer Handballhalle. Nachdem die Frage der Bezuschussung geklärt und die Baugenehmigung vorhanden war, erfolgte am 5. Mai 1979 der erste Spatenstich und am 5. August des gleichen Jahres die Grundsteinlegung. Durch eine große Energieleistung des TSV und einer großen finanziellen Beteiligung der Ortsgemeinde konnte die Rheinberghalle schließlich im Rahmen einer großen Sportwoche im Rahmen des 60-jährigen Jubiläums des TSV am 9. August 1980 eingeweiht und ihrer Bestimmung übergeben werden. Der damalige 1. Vorsitzende Dietmar Götz und besonders der 2. Vorsitzende Ottfried Ochsenreither waren die Initiatoren und die treibenden Kräfte beim Hallenbau. Mehr als dreißig Jugendliche und mehr als 170 Erwachsene leisteten während der Bauphase mehrere tausend Stunden als Eigenleistung.

    Im Laufe der Jahre musste weiter investiert werden, um die bauseitigen, energetischen, hygienischen und technischen Anforderungen zu erfüllen. Die Halle gehört der Ortsgemeinde Kuhardt und muss somit auch von ihr nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten unterhalten werden.

    Heute zeigt sich die Rheinberghalle als große Sportstätte mit vielen Möglichkeiten und Platz für mehrere hundert Zuschauer. Ein ansprechendes gastronomisches Angebot im Restaurant rundet das Angebot einer der größten Sportstätten in der Umgebung ab.

    Interessiert?

    Interesse an der Nutzung der Rheinberghalle (Tennis, Fußball, Badminton)? Ansprechpartner: Herr Bernhard Dörzapf, Tel.: 07272 / 71 296, Mobil: 0175 / 81 07 161, E-Mail:  

    Interesse an der Nutzung der Kegelbahn? Ansprechpartner: Herr Philipp Braun, Tel.: 07272 / 80 79, Mobil: 0157 / 88 79 72 57, E-Mail:

    Kegelbahnmiete: Montag bis Sonntag 20.00 - 23.00 Uhr (Anfragen außerhalb dieser Zeiten werden nach Prüfung gerne umgesetzt).
    Kosten für einmalige oder regelmäßige Kegelabende/Geburtstage/Betriebs- und Weihnachtsfeiern:
    1 Stunde 7,00 €
    2 Stunden 13,00 €
    3 Stunden 18,00 €


    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!
    EINVERSTANDEN.