Bürgerzentrum "Altes Forsthaus" Hördt

    Ein Schmuckstück. Für alle.

    Mitten im Herzen von Hördt liegt das Bürgerzentrum „Altes Forsthaus“. Das historische Forsthaus wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und liegt eingebettet von altem Baumbewuchs in einer zum Klingbach abfallenden Senke mit Blick auf die katholische Kirche St. Georg. Das Gebäude wurde umgebaut, saniert und erweitert. Es wurde im Juli 2020 fertiggestellt und steht nun Vereinen und Privatpersonen für Feiern und Veranstaltungen zur Verfügung.

    Vor der Buchung einer Veranstaltungsstätte müssen Sie sich über die aktuell gültigen Corona-Bestimmungen und Hygienekonzepte informieren.
    Hier geht es zum Online-Belegungskalender.

    Führungen

    Seit der Erneuerung des „Alten Forsthauses in Hördt“ bereichert das Informationszentrum Hördter Rheinauen im ersten Stockwerk das touristische Angebot in unserer Region. Besucher erwarten Informationen über Flora und Fauna des Auwalds, zweitgrößtes Naturschutzgebiet in Rheinland-Pfalz. Darüber hinaus präsentiert die Ausstellung „Wasser. Aue. Wandel.“ Interessantes zum Hochwasser- und Klimaschutz.

    Um die Themen den Besucher näherzubringen, wurden eigens Gästeführer von der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd geschult. Fragen rund um die Gestaltung einer nachhaltigen Entwicklung, die Sensibilisierung entsprechender Themen wie z.B. nachhaltiges Reisen und die Reduzierung des persönlichen ökologischen Fußabdrucks für eine nachhaltige Zukunft standen im Mittelpunkt.

    Insgesamt zehn Personen stehen für Führungen zur Verfügung.

    Bürgermeister Matthias Schardt machte deutlich: „Nachhaltigkeit ist ohne Aufklärung und Bildungschance undenkbar, weil zu ihrer Umsetzung Bewusstheit und Bewusstseinswandel unabdingbar sind. Deshalb müssen wir die Gelegenheit nutzen, Besucher durch das Informationszentrum Hördter Rheinaue zu führen und über den Klimawandel verbunden mit den Auswirkungen vor Ort informieren.

    „Insbesondere als Ergänzung für den Schulunterreicht ist ein Besuch der Ausstellung Wasser. Aue. Wandel. empfehlenswert. Schwierige Themen sind anschaulich und verständlich dargestellt. Vieles kann ausprobiert werden“, sagte Ortsbürgermeister Max Frey.

    Die Führungen werden seitens der Ortsgemeinde Hördt grundsätzlich von Ehrenamtlichen angeboten und sind kostenlos.

    Interessenten melden sich beim Südpfalz-Tourismus der Verbandsgemeinde Rülzheim, bei Frau Petra Becker, E-Mail: oder Tel: 07272 7002 1068

    Zahlen und Fakten

    • Adresse: St. Georg-Straße 37, 76771 Hördt
    • Parkmöglichkeiten: in unmittelbarer Nähe auf dem Propst-Krane-Platz vorhanden
    • Nutzbare Räume: Bürgersaal (136 m²) mit Catering-Küche, Vereinsraum (41 m²) mit Präsentationstechnik und kleiner Küche
    • maximale Anzahl Gäste: 120 (Bürgersaal) / 30 (Vereinsraum)

    Die Planungen für das Bürgerzentrum „Altes Forsthaus“ begannen bereits im Jahr 2010 mit der Einreichung der Liste der akzeptanzfördernden Maßnahmen bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd. Nach der Dorfmoderation im gleichen Jahr wurde 2011 das erste Konzept des Forsthauses erstellt. 2012 erwarb die Gemeinde das Gelände, ein Jahr später erging der Auftrag nach einem Architektenwettbewerb an Haack Lauerbach Architekten in Ottersheim. 2015 wurde ein Zuwendungsantrag für Fördermittel gestellt, 2018 erfolgen Baugenehmigung und Baubeginn. 2020 wurden trotz leichter Verzögerungen durch die Corona-Pandemie der Innen- und Außenbereich fertiggestellt.

    Im Obergeschoss des Gebäudes befinden sich Ausstellungen der SGD Süd und des Landes Rheinland-Pfalz zu den Themen Klimawandel und Hochwasserschutz – unter anderem in Bezug auf den Hördter Auwald.

    Benutzungsordnung

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!