Lage am 29. Januar 2021

    Erstinformation zum Hochwasser am Wochenende

    In der Verbandsgemeinde Rülzheim laufen aktuell verschiedene Maßnahmen, um sich auf das kommende Rhein-Hochwasser am Wochenende vorzubereiten. Auf unserer Facebookseite werden wir die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Rülzheim mit wichtigen Informationen versorgen, sofern dies notwendig sein sollte.

    Aktuell fanden Begehungen mit Bürgermeister Matthias Schardt, Leiter des Ordnungsamtes Sven Diener sowie Wehrleiter Andreas Leingang statt, um sich vor Ort ein aktuelles Bild zu verschaffen. In regelmäßigen Besprechungen der Verwaltung werden neue Informationen verarbeitet und Maßnahmen abgestimmt. Heute werden ab 18:00 Uhr Deichwachen durch die Feuerwehreinheiten Hördt und Leimersheim durchgeführt. Ab Samstag werden Sandsäcke gefüllt, um im Bedarfsfall darauf zugreifen zu können. Die Einheiten Rülzheim und Kuhardt unterstützen hierbei. Die Feuerwehreinsatzzentrale Rülzheim wird ab Samstag, 12:00 Uhr, dauerhaft besetzt sein, um die Koordination der Feuerwehreinheiten und schnelle Reaktionszeiten zu gewährleisten.




    Da die Prognosen für den Pegel Maxau dynamisch sind, werden wir keine konkreten Werte hier veröffentlichen. Den aktuellen Pegelstand und die Prognose finden Sie unter:

    http://www.hochwasser-rlp.de/.../oberrhein/pegel/maxau

    Wir bitten die Bevölkerung folgendes zu beachten:

    Betreiben Sie keinen Hochwassertourismus. Fahren Sie nicht an den Rhein und auch nicht an die Deiche. Bitte halten Sie sich an die Absperrungen und entsprechende Warntafeln, die zum Beispiel vor Überflutungsflächen warnen.

    Weiterhin können wir keine (!) Hilfe beim Befüllen der Sandsäcke annehmen. Wir sind personell gut aufgestellt und haben eine entsprechende Mannschaft eingeteilt. Alle Maßnahmen müssen so durchgeführt werden, dass die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus für die Einsatzkräfte möglichst gering ist und bleibt. Wir wissen, Sie würden uns im Bedarfsfall helfen und haben das bei Hochwassern in der Vergangenheit auch schon tatkräftig unter Beweis gestellt, aber dieses Jahr bitte nicht - zum Schutz der Einsatzkräfte. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!