Sprechzeiten

    Die Kreisverwaltung informiert

    vergrößern

    Jubiläumsimpfung im Impfzentrum Wörth

    Staatssekretär Dr. Thomas Gebhart gratuliert und zeigt sich zuversichtlich

    Zum 25.000sten Mal wurde heute, Mittwoch, 7. April, im Landesimpfzentrum in Wörth eine Impfung verabreicht. Hartmut Walz aus Wörth war der Jubiläumsgast, der in Begleitung seiner Ehefrau zu seiner Erstimpfung an diesem Vormittag gekommen war. Nach dem Jubiläums-Pieks gratulierten Landrat Dr. Fritz Brechtel, der Erste Kreisbeigeordnete Christoph Buttweiler und der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Gesundheit, Dr. Thomas Gebhart, dem überraschten Jubilar. Geimpft wurde Hartmut Walz mit dem Impfstoff von Biontech. Als er im Januar seinen 80.Geburstag feiern durfte, hatte er mit Hilfe des Seniorenbeirats Wörth sofort einen Impftermin vereinbaren lassen. Der einzige Wunsch, den das Ehepaar Walz nun mit der Impfung für sich selbst verbindet: Endlich wieder sorglos mit der Familie zusammen sein. Mehr als 850 Impfungen standen für diesen Mittwoch im Terminkalender des Impfzentrums in Wörth. Ginge es nach den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Impfzentrums, dürfte es gerne mehr Impfstoff und täglich viel mehr Impfungen hier in Wörth geben: „An uns soll es nicht liegen, wir sind bereit“, so der Tenor unisono. „Natürlich wünsche auch ich mir, wir wären schon viel weiter und es wäre zügiger vorangegangen“, sagte Dr. Thomas Gebhart und verbreitete gleichzeitig Zuversicht: „Ab diesem Monat wird es deutlich mehr Impfstoff geben, sodass es endlich vorangeht und die Auslastung der Impfzentren und die Zahl der geimpften Personen deutlich ansteigt.“ Was das Impfzentrum in Wörth leisten kann, hat es beim „Stresstests“ vor Ostern mit rund 2.200 Impfungen pro Tag gezeigt. „Diese Tage waren toll, es war schön zu erleben, wie die vorhandenen Kapazitäten ausgefüllt wurden“, berichtete Berthold Groß, selbstständiger Notfallsanitäter und im Impfzentrum für die eigentliche Impfung zuständig. „An diesen Tagen haben alle alles gegeben. Wir wissen nun, dass unser Impfzentrum mit seinen fünf Impfstraßen im Zwei-Schicht-Betrieb etwa 2.000 Impfungen gut schafft. Das ist eine tolle Leistung. Und dabei wird so exakt gearbeitet und kalkuliert, dass bisher nicht eine einzige Impfdose entsorgt werden musste“, so Landrat Brechtel. Auch an den anderen Stationen im Impfablauf erzählen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von den vielen positive Erfahrungen mit „ihren“ Gästen. „Sie sind unwahrscheinlich freundlich, wir erhalten viel Lob“, sagte Robert Neumeyer, der an diesem Tag den Zugang zum Impfzentrum kontrolliert. „Es ist ein gutes Gefühl, auf diese Weise zur Impfaktion im Land beitragen zu können!“ Mit einer Erstimpfung, einem Strauß Blumen und einer Flasche Sekt verließen Gertrud und Hartmut Walz das Impfzentrum nach etwa einer Stunde. Und sobald Hartmut Walz die Impfung gut verkraftet hat, lässt sich auch seine Frau einen Impftermin geben.

    Verstärkerbusse rollen wieder durch den Landkreis Germersheim

    Wenn am Montag auch die weiterführenden Schulen mit Präsenz-Wechselunterricht beginnen, dann sind auch wieder die sogenannte Verstärkerbusse im Einsatz. Die Verstärkerbusse folgen den regulären Buslinien und bieten damit fast doppelt so viele Sitzplätze. Das trägt nicht nur zur Sicherheit der Mitfahrenden bei, es mindert auch das Ansteckungsrisiko. „Sobald feststand, dass die weiterführenden Schulen mit Präsenz-Wechselunterricht starten, haben wir bei den Busunternehmen die Verstärkerbusse beauftragt. Damit keine Engpässe trotz Wechselunterricht entstehen, bitten wir alle Schülerinnen und Schüler, die die nachfolgenden Buslinien nutzen, sich gleichmäßig auf die beiden Fahrzeuge zu verteilen. Die Maskenpflicht bleibt natürlich bestehen, wir bitten um Einhaltung“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel und der für Schulen zuständige Erste Kreisbeigeordnete Christoph Buttweiler. Außerdem appellieren Brechtel und Buttweiler, das Angebot der freiwilligen Selbsttests zu nutzen und dadurch den Schulalltag für alle sicherer zu machen.

    Die Verstärkerbusse verkehren auf folgenden Fahrten:

    Bus-

    linie

    Fahrt-

    nummer

    Fahrtweg

    Busunternehmen

    547

    119

    Bad Bergzabern - Vollmersweiler - Schaidt - Freckenfeld - Minfeld - Kandel - Wörth

    DB Regio Bus Mitte GmbH

    549

    158

    Wörth - Hagenbach - Neuburg - Berg - Büchelberg

    DB Regio Bus Mitte GmbH

    549

    211

    Neuburg - Hagenbach - Wörth

    DB Regio Bus Mitte GmbH

    549

    244

    Wörth - Neuburg

    DB Regio Bus Mitte GmbH

    549

    264

    Wörth - Hagenbach - Neuburg - Berg - Büchelberg

    DB Regio Bus Mitte GmbH

    596

    201

    Freisbach - Lustadt - Zeiskam - Rülzheim

    Hetzler & Pfad GmbH &

    Co. KG

    596

    202

    Rülzheim - Bellheim - Zeiskam - Lingenfeld -Schwegenheim

    Hetzler & Pfad GmbH &

    Co. KG

    596

    203

    Schwegenheim - Lingenfeld - Bellheim - Rülzheim

    Hetzler & Pfad GmbH &

    Co. KG

    596

    204

    Rülzheim - Bellheim - Lustadt - Weingarten

    Hetzler & Pfad GmbH &

    Co. KG

    595

    221

    Rheinzabern - Neupotz - Leimersheim - Kuhardt - Hördt - Sondernheim - Gemersheim

    Hetzler & Pfad GmbH &

    Co. KG

    590

    211

    Westheim - Lingenfeld - Germersheim

    QNV Südpfalznahverkehrs-

    gesellschaft GmbH

    599

    105

    Freisbach - Weingarten - Schwegenheim - Lingenfeld -Germersheim

    QNV Südpfalznahverkehrs-

    gesellschaft GmbH

    599

    206

    Germersheim - Lingenfeld

    QNV Südpfalznahverkehrs-

    gesellschaft GmbH

    Öffentliche Bekanntmachung des Verbandes Region Rhein-Neckar:

    1. Änderung des Einheitlichen Regionalplans Rhein-Neckar Kapitel 1.4 „Wohnbauflächen“ und 1.5 „Gewerbliche Bauflächen“ - Öffentlichkeitsbeteiligung, hier: Planentwurf zur Offenlage und Anhörung

    Die Verbandsversammlung des Verbandes Region Rhein-Neckar hat am Mittwoch, den 09. Dezember 2020, in öffentlicher Sitzung den Anhörungsentwurf zur 1. Änderung des Einheitlichen Regionalplans Rhein-Neckar, Kapitel 1.4 „Wohnbauflächen“ und 1.5 „Gewerbliche Bauflächen“, beraten und die Durchführung des Beteiligungsverfahrens beschlossen. Nach § 9 Abs. 2 Raumordnungsgesetz sowie Art. 5 Abs. 1 Satz 1 des Staatsvertrages zwischen den Ländern Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz über die Zusammenarbeit bei der Raumordnung und Weiterentwicklung im Rhein-Neckar-Gebiet i.V.m. § 6 Abs. 4 Satz 1 Landesplanungsgesetz Rheinland-Pfalz ist der Planentwurf mit Begründung und Umweltbericht grundsätzlich öffentlich auszulegen. Nach § 3 Abs. 1 des Gesetzes zur Sicherstellung ordnungsgemäßer Planungs- und Genehmigungsverfahren während der COVID-19-Pandemie (Planungssicherstellungsgesetz - PlanSiG) wird die angeordnete öffentliche Auslegung durch die Veröffentlichung im Internet ersetzt. Hierzu werden die Planunterlagen vom 20. April 2021 bis einschließlich 15. Juni 2021 im Internet unter

    www.m-r-n.com/regionalplanaenderung digital zur Einsichtnahme bereitgestellt. Zusätzlich wird nach § 3 Abs. 2 Satz 1 PlanSiG eine Auslegung und Einsichtnahme zu Informationszwecken ermöglicht. Die Planunterlagen werden hierzu im gleichen Zeitraum an folgenden Stellen ausgelegt und können dort während der genannten Zeiten unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln eingesehen werden:

    - Kreisverwaltung Germersheim, Hauptgebäude - Information, Luitpoldplatz 1, 76726 Germersheim. Eine Einsichtnahme in die Planunterlagen ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter der Tel.-Nr. 07274/53-493 oder Email: möglich.

    - Verband Region Rhein-Neckar, M 1, 4-5, 68161 Mannheim, EG/Empfangsbereich, Mo - Do 8:30 - 16:00 Uhr; Fr 8:30 - 14:00 Uhr. Eine Einsichtnahme in die Planunterlagen ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter der Tel.-Nr. 0621/10708-0 möglich.

    Anregungen können bis zu zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, d.h. bis einschließlich 29. Juni 2021 gegenüber dem Verband Region Rhein-Neckar

    - postalisch an: Verband Region Rhein-Neckar, M 1,4-5, 68161 Mannheim oder

    - elektronisch an:

    vorgebracht werden. Später eingehende Anregungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Rechtsansprüche werden durch die Beteiligung der Öffentlichkeit nicht begründet. Ergänzend wird der Planentwurf mit Begründung und Umweltbericht auch über eine Online-Beteiligungsplattform des Verbandes Region Rhein-Neckar unter www.beteiligung-regionalplan.de/VRRN bereitgestellt. Auf dieser Plattform können Anregungen innerhalb des Auslegungszeitraums unmittelbar interaktiv abgegeben werden.

    Datenschutzhinweis:

    Die im Verfahren zur Änderung des Einheitlichen Regionalplans Rhein-Neckar angegebenen personenbezogenen Daten werden zur Erfüllung einer öffentlichen Aufgabe im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) i. V. m. Art. 3 Abs. 2 Staatsvertrag Rhein-Neckar unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen der DSGVO sowie des Bundesdatenschutzgesetztes und des Landesdatenschutzgesetzes Baden-Württemberg erhoben und verarbeitet. Nähere Informationen hierzu und zu den Rechten nach Art. 15 ff DSGVO finden Sie in den Datenschutzhinweisen des Verbandes Region Rhein-Neckar unter www.m-r-n.com/regionalplanaenderung-datenschutz.

    Verband Region Rhein-Neckar
    Mannheim, 08.04.2021
    gez. Stefan Dallinger
    Verbandsvorsitzender


                   Bürgersprechstunde Ortsbürgermeister Reiner Hör


    Die Bürgersprechstunde von Herrn Ortsbürgermeister Reiner Hör findet immer nach Vereinbarung statt. Sie erreichen das Büro des Ortsbürgermeisters unter Tel.: 07272 / 70 02-16 01. Per E-Mail ist der Ortsbürgermeister erreichbar unter .


                Sprechstunden der beigeordneten der Gemeinde Rülzheim

    Der 1. Beigeordnete Michael Braun führt Sprechstunden nach Vereinbarung. Geschäftsbereich: Wirtschaftsförderung, Marketing, Digitalisierung und Mobilität sowie Bildung und Kultur.

    Auch der Beigeordnete Fritz Knutas führt seine Sprechstunden nach Vereinbarung. Geschäftsbereich: Jugend, Familien und Soziales. 

    Wir bitten um telefonische Absprache der Termine unter 07272 / 7002-1019. Die Sprechstunden finden dann im Gebäude der Gemeindewerke Rülzheim, im Erdgeschoss, Zimmer Nr. 13, statt.  


                  Bürgersprechstunde des Ortsbürgermeisters Max Frey


    Die Bürgersprechstunde von Herrn Ortsbürgermeister Max Frey findet immer am Mittwoch von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr im Gemeindehaus Hördt statt. Auch außerhalb dieser Zeiten können Sie gerne einen Termin vereinbaren.


        Bürgersprechstunde des Ortsbürgermeisters Christian SChwab 
            und der Beigeordneten Wolfgang Rieder und Nadine Weber



    Ortsbürgermeister Christian Schwab hält immer montags eine gemeinsame Bürgersprechstunde zusammen mit dem 1. Beigeordneten Wolfgang Rieder und der Beigeordneten Nadine Weber ab. Die Sprechstunde findet immer montags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Gemeindehaus Kuhardt statt.

    Gerne kann auch außerhalb dieser Zeiten ein Termin per E-Mail oder telefonisch (Kontaktdaten siehe unten) vereinbart werden. Sie erreichen uns wie folgt:

    Ortsbürgermeister Christian Schwab: , Tel.: 0173 / 54 33 469
    1. Beigeordneter Wolfgang Rieder: , Tel.: 0160 / 86 34 152
    Beigeordnete Nadine Weber: , Tel.: 0175 / 93 16 322


                        Sprechstunden der Gleichstellungsbeauftragten

    Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Rülzheim, Frau Doris Völkel, hält dienstags zwischen 15.00 Uhr und  16.00 Uhr telefonische Sprechzeiten ab. 
    Frau Völkel ist unter 07272 / 7 55 39 oder per Mail  zu erreichen.


    Sprechzeiten beim Schiedsamt Rülzheim

    Der vom Amtsgericht Germersheim für den Verbandsgemeindebezirk Rülzheim bestellte Schiedsmann Theo Geiger, hält seine Sprechstunden nach Vereinbarung ab. Der Schiedsmann ist für außergerichtliche Streitbeilegungen zuständig. In Schlichtungsverhandlungen wird relativ kostengünstig der Rechtsfrieden wieder hergestellt. Der Schiedsmann ist telefonisch unter 69 89 erreichbar.

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!