Stechmücken-Monitoring KABS e.V.

    Ergebnisse Tigermückenmonitoring liegen vor

    In diesem Jahr wurden insgesamt 40 KABS-Gemeinden, darunter Rülzheim und Hördt, beprobt. An keinem der Standorte konnten Eier der Asiatischen Tigermücke nachgewiesen werden.

    Im nächsten Jahr findet keine Beprobung in der Verbandsgemeinde statt. Sollten Sie trotzdem den Verdacht haben, eine Tigermücke entdeckt zu haben, können Sie im Rahmen des Bürger-Monitorings Funde an melden.

    Für weitere Informationen zu diesem Thema steht Ihnen Franziska Ossig unter Tel. 07272 7002 1030 oder per Mail über zur Verfügung. Mehr dazu finden Sie auch auf der Homepage der KABS eV. www.kabsev.de .

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!