Nathalie Fremgen und Maximilian Knoch starteten am 2. August

    Zwei neue Auszubildende für die Verbandsgemeinde

    Seit etwas mehr als zwei Wochen verstärken Nathalie Fremgen und Maximilian Knoch das Team der Verbandsgemeindeverwaltung Rülzheim. Die 22-jährige Fremgen kommt aus Kandel und hatte nach ihrem Fachabitur an der dortigen IGS zunächst eine Ausbildung zur Drogistin gemacht. „Ich habe während der Ausbildung gemerkt, dass der Beruf nicht zu 100 Prozent zu mir passt und ich lieber etwas im kaufmännischen oder verwaltungstechnischen Bereich machen möchte. Deshalb ist die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten für mich ideal: Sie ist abwechslungsreich, ich kann in jede Abteilung hineinschnuppern und bin nicht auf einen Bereich festgelegt.“

    Der 16-jährige Knoch wohnt in Knittelsheim und absolviert seine Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik bei der Gruppenkläranlage Rülzheim-Herxheim. Nach zwei Praktika in den Kläranlagen in Landau und Rülzheim stand sein Entschluss fest, nach der zehnten Klasse an der IGS Rülzheim seine Ausbildung in der Kläranlage zu beginnen. „Theorie und Praxis interessieren mich gleichermaßen. Ich bin vom ersten Tag an sehr gut aufgenommen worden und durfte direkt loslegen und mithelfen“, so Knoch.

    „Wertvolle Ergänzung für unser Team“
    Bürgermeister Matthias Schardt freut sich über die Verstärkung: „Junge, motivierte Auszubildende wie Nathalie Fremgen und Maximilian Knoch sind eine wertvolle Ergänzung für unser Team. Für uns ist Ausbildung kein Selbstzweck, sondern wir bilden aus, um am Ende qualifizierte Fachkräfte zu haben, die unsere Bürgerinnen und Bürger bei ihren Anliegen bestmöglich unterstützen können. Ich wünsche beiden Auszubildenden viel Spaß und Erfolg in ihrer Ausbildung und mit den Kolleginnen und Kollegen!“

     

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!