Flächen werden zu Magerwiesen

    Vorgezogene Maßnahme aus dem Konzept „Öko-Logisch!“

    Rund 41.000 Quadratmeter Fläche in der Verbandsgemeinde Rülzheim werden zu Magerwiesen entwickelt. Dabei werden die Pflegegänge der betreffenden Wiesen und die aktiv zu pflegende Fläche reduziert und das anfallende Mähgut entnommen. Das soll die Artenvielfalt erhöhen. Bei der Maßnahme handelt es sich um ein Pilotprojekt im Rahmen des Konzepts „Öko-Logisch!“

    Ursprünglich waren für das Konzept „Öko-Logisch!“ im Jahr 2020 Moderationsabende, Workshops und danach die entsprechenden Beteiligungen von Öffentlichkeit und Behörden vorgesehen. Aufgrund der Corona-Pandemie war dies jedoch nicht möglich, so dass das Bauamt der Verbandsgemeinde geprüft hatte, welche Projekte sich schon vorab umsetzen lassen. Eines davon ist die Ausgestaltung zu Magerwiesen.

    Die Flächen werden in Form der Streifenmahd jeweils im Juli und August sowie im Winter mittels eines Balkenmähers gemäht. Das ermöglicht das Aussamen der Pflanzen in nicht gemähte Bereiche – so haben auch langsam wachsende Arten die Möglichkeit, sich auszubreiten. Gleichzeitig bieten diese Bereiche Überwinterungsmöglichkeiten für Insekten. Bei jedem Mähdurchgang wird die gemähte Fläche gewechselt, so dass immer andere Bereiche an der Reihe sind.

    Der Großteil der betroffenen Flächen befindet sich in der Ortsgemeinde Rülzheim (26.100 Quadratmeter), gefolgt von Leimersheim (8.334), Kuhardt (3.900) und Hördt (2.982). Bauamtsleiter Sascha Schäffner informierte, die Flächen wurden nach Verfügbarkeit und Zusammensetzung der Wiesen (also wie „fett“ diese waren) ausgewählt. „Das Projekt ist ein Lernprozess für uns. Daher beobachten wir die Entwicklung genau und passen unsere Maßnahmen entsprechend an. Generell ist eine Ausweitung geplant und mittelfristig sollen auch neue Maschinen zur schonenden Flächenbearbeitung angeschafft werden“, so Schäffner.

    Bürgermeister Matthias Schardt betonte: „Der Umwelt- und Klimaschutz ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit und auch wir als Verbandsgemeinde wollen – und müssen – unseren Teil beitragen. Aus diesem Grund haben wir das Projekt ‚Öko-Logisch!‘ gestartet mit dem Ziel, alle Bürgerinnen und Bürger zu beteiligen und ihre Vorschläge einzuholen. Leider steht das Konzept wegen Corona noch in den Startlöchern. Uns war es wichtig, nicht abzuwarten, sondern schon jetzt etwas zu tun, deshalb haben wir uns für das Pilotprojekt mit den Magerwiesen entschieden und sind sehr gespannt auf die Ergebnisse und die Rückmeldungen aus der Bevölkerung.“

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!