Erhältlich im App- und Play Store

    Die VG-Rülzheim-App ist da!

    Die Verbandsgemeinde Rülzheim informiert ihre Bürgerinnen und Bürger künftig auch per App. Die „VG Rülzheim-App“ gibt es im App Store von Apple und im Google Play Store für Android-Smartphones. Bürgermeister Matthias Schardt bezeichnete sie als „letztes Puzzlestück im Kommunikationskonzept“ der Verbandsgemeinde. Entwickelt wurde die App von der Qonvo GmbH aus Kuhardt.

    Mit dem Amtsblatt „Heimatbrief“, der Website, der Facebook-Präsenz, dem Newsletter, einem geplanten Instagram-Auftritt und nun auch der App verfügt die Verbandsgemeinde Rülzheim damit über mehrere Kommunikationskanäle, um möglichst alle Zielgruppen zu informieren. Die App ist dabei einer der wichtigsten Bausteine: Mit ihr ist es künftig möglich, zeitnah auch die Bürgerinnen und Bürger zu informieren, die keine sozialen Netzwerke nutzen.

    „Menschen aus der Generation 60 plus verfügen inzwischen mehrheitlich über ein Smartphone, sind aber nicht zwangsläufig digital affin. Die App bietet eine niedrigschwellige Möglichkeit, sich über aktuelle Ereignisse in der Verbandsgemeinde zu informieren – von Ratsberichten über Baumaßnahmen bis hin zu aktuellen Meldungen über Notlagen“, so Bürgermeister Matthias Schardt. Gerade in der Corona-Krise, aber auch beim Hochwasser habe sich gezeigt, dass die Information über das Amtsblatt wegen des langen Vorlaufs nicht ausreiche.

    Aktuell enthält die App die Kategorien „News“ und „Nützliches“, geplant sind eine Anbindung des „Schwarzen Bretts“ für Vereine und ein Mitarbeiterverzeichnis, damit die Bürgerinnen und Bürger schnell die gewünschten Ansprechpartner finden. Nutzerinnen und Nutzer haben beim ersten Start der App die Möglichkeit, auszuwählen, aus welchen Orten sie Nachrichten per Push empfangen möchten. In der „News“-Kategorie können sie ebenfalls entsprechend filtern. „Nützliches“ enthält unter anderem Links zur Website, zum Online-Belegungskalender der Gemeinde-Liegenschaften, dem Abfallkalender des Landkreises und zum Newsletter.

    Man habe sich nach eingehender Prüfung für die Qonvo GmbH als Entwickler entschieden, da sie der kostengünstigste Bieter gewesen sei und die App nach den Wünschen der Verbandsgemeinde maßgeschneidert habe, so Schardt. Geschäftsführer von Qonvo ist Christian Schwab, Ortsbürgermeister von Kuhardt. „Wir haben mit unserer Kuhardt-App entsprechende Erfahrungswerte gesammelt, die wir in der Entwicklung einbringen konnten. Wir sind sehr gespannt auf das Feedback der Nutzerinnen und Nutzer.“

    Sebastian Hör, verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Verbandsgemeinde und damit für die inhaltliche Bestückung der App, betonte, dass die aktuelle Version noch nicht das Ende der Entwicklung bedeute: „Wir starten mit der App jetzt in die Pilotphase. Zu einem späteren Zeitpunkt können weitere Features dazukommen und wir werden uns dabei natürlich an den Rückmeldungen der Bürgerinnen und Bürger orientieren. Daher lade ich Sie ein: Installieren Sie die App, probieren Sie sie aus und geben Sie uns gerne Feedback, was wir besser machen können.“ 

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!