„Ablenken und Freude schenken“

    Freizeitangebote für Betroffene der Flutkatastrophe an der Ahr

    Das „Haus Meilenstein“ bietet in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Rülzheim unter dem Motto „Ablenken und Freude schenken“ Freizeitangebote für Familien mit kleinen Kindern an, die Betroffene der Flutkatastrophe an der Ahr wurden. Jeweils für eine Woche können Familien, die aus dem Katastrophengebiet kommen, mit ihren Kindern in der Verbandsgemeinde Urlaub machen.

    Die Aktion richtet sich sowohl an Familien mit schulpflichtigen als auch an solche mit kleineren Kindern. Entsprechend findet das Angebot für die erste Gruppe während der Herbstferien statt, für die zweite Gruppe in den Wochen von Freitag, 17., bis Freitag, 24. September sowie von Freitag, 24. September bis Freitag, 1. Oktober. Das Angebot ist kostenlos und wird von lokalen Sponsoren getragen.

    Untergebracht werden die Familien in Hotels und privaten Ferienwohnungen, das Programm reicht – wetterabhängig – von Besuchen im Wild- und Wanderpark über Rundflüge beim Flugsportverein Landau bis hin zu Vorträgen für Eltern sowie Bastelangeboten. Die Verpflegung wird vom „Haus Meilenstein“ organisiert.

    „Uns war es wichtig, uns mit den Betroffenen der Flutkatastrophe an der Ahr solidarisch zu zeigen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, zumindest für ein paar Tage auf andere Gedanken zu kommen“, so Felicitas Richter vom „Haus Meilenstein“. Auch der Zeitraum sei bewusst gewählt: „Die Familien aus dem Gebiet haben uns gesagt, dass sie sich in den letzten Wochen mit den unmittelbaren Folgen der Flut beschäftigen und sich auch um die Beantragung von Hilfen und die Beseitigung der Schäden kümmern mussten – das hatte und hat Priorität, da hat man anderes zu tun als woanders hinzufahren. Deshalb haben wir den Zeitraum so gewählt, dass die dringenden Herausforderungen erledigt sind und sie einigermaßen guten Gewissens zu uns kommen können.“

    Bürgermeister Matthias Schardt betonte, die Verbandsgemeinde helfe gerne bei der Organisation. Er habe sich umgehend mit seinen Ortsbürgermeisterkollegen in Verbindung gesetzt, um gemeinsam Sponsoren zu akquirieren und mögliche Freizeitangebote in den Gemeinden anzubieten. „Die Bilder von der Katastrophe haben uns alle tief schockiert. Viele Familien stehen vor dem Nichts. Die Bereitschaft zu helfen ist in unserer Verbandsgemeinde sehr groß und viele Bürgerinnen und Bürger haben schon mit Geld- und Sachspenden ausgeholfen. Mit diesem Freizeitangebot hoffen wir, den betroffenen Familien eine kurze Auszeit zu ermöglichen und sie auf andere Gedanken zu bringen.“

    Rülzheims Ortsbürgermeister Reiner Hör erklärte, er sei sehr berührt von der großen Hilfsbereitschaft seitens der Rülzheimer Unternehmen: „Ich freue mich riesig, dass sie sofort ihre Bereitschaft erklärt haben, diese tolle Aktion zu unterstützen und den betroffenen Familien so ein wenig Ablenkung bieten zu können. Und natürlich hoffe ich, dass sich noch weitere Sponsoren anschließen, um das Angebot noch zu erweitern.“


    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!