Die Bagger rollen in „Nord IV“

    Baubeginn im Gewerbegebiet in Rülzheim

    Im Gewerbegebiet „Nord IV“ rollen seit Mitte Mai die Bagger: Nachdem der Verbandsgemeinderat und Gemeinderat Rülzheim grünes Licht gegeben hatten, konnten die entsprechenden Aufträge an die Tiefbaufirma vergeben werden. Die Bauabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung und das beauftragte Planungsbüro überwachen die ordnungsgemäße Durchführung der Arbeiten.

    Die Hauptzufahrt zum Gebiet erfolgt über „Nord II“ hinter dem Gebäude der Transac. Im ersten Schritt werden zunächst die erforderlichen Zuwegungen befestigt und die im Boden befindlichen Leitungen der Telekom verlegt. In den nächsten Wochen werden hauptsächlich Erdarbeiten in dem rund zehn Hektar großen Gebiet durchgeführt. Anschließend werden die Ver- und Entsorgungsleitungen sowie ein Versickerungsbecken für das Niederschlagswasser eingebaut.   

    Die ersten Firmen sollen schätzungsweise im Herbst 2022 in „Nord IV“ bauen können. „Der Beginn der Bauarbeiten ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur weiteren wirtschaftlichen Entwicklung Rülzheims. Die Unternehmen, die sich um einen Bauplatz beworben haben, stehen bereits in den Startlöchern“, so Ortsbürgermeister Reiner Hör. Bürgermeister Matthias Schardt ergänzte, die positive Entwicklung in Rülzheim komme der gesamten Verbandsgemeinde zugute und trage dazu bei, den Wirtschaftsstandort weiter zu stärken.

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!