Zuschuss für Umbau und Sanierung

    333.000 Euro für Kulturkreishalle

    Gute Nachrichten für die Leimersheimer Vereine: Das Land Rheinland-Pfalz beteiligt sich an den Umbau- und Sanierungskosten für die Kulturkreishalle Leimersheim mit 330.000 Euro. Bei einer Gesamtinvestitionssumme von 550.000 Euro entspricht das einer Förderung von 60 Prozent. Zu den Maßnahmen gehören unter anderem die vollständige Erneuerung der Dachdeckung, Brandschutzmaßnahmen und der Austausch von Holzteilen.

    Die Halle wurde in den 1970er Jahren errichtet und in den folgenden Jahren stetig erweitert. Die Umbauten machten sogar eine nachträgliche Baugenehmigung erforderlich, die in der Ratssitzung am 10. Februar 2021 erteilt wurde. Das Gebäude sei allerdings spürbar in die Jahre gekommen, weshalb eine Sanierung und ein Umbau dringend erforderlich seien, wie Ortsbürgermeister Matthias Schardt betonte.

    Eine der wichtigsten Maßnahmen ist es, die gesamte Dachdeckung aus Wellasbestplatten inklusive Dämmung und innenseitiger Holzbekleidung abzubrechen und durch eine Neudeckung mit Sandwich-Dachelementen zu ersetzt. Dabei wird auch die Dachentwässerung erneuert. Am Pultdachversatz und am Dachversatz über der Bühne werden neue Kunststofffenster eingesetzt.

    Im Gebäudeinneren werden defekte und nicht mehr tragfähige Holzteile des Tragsystems ausgetauscht. An Stahlverbindungsmitteln werden gemäß Brandschutzkonzept Abbrandhölzer nachgerüstet. Die bestehende Holzstütze vor der Bühne soll durch den Einbau eines Stahlträgers abgefangen werden. Drei Rolltore der Halle werden abgebrochen und durch jeweils zweiflügelige Notausgangstürelemente ersetzt.

    Im Wirtschaftstrakt des Gebäudes wird eine Gipskartondeckenbekleidung eingebaut. Das dort befindliche Schiebetor wird umgebaut und mit einer Notausgangstür versehen. Das Trinkwassernetz wird komplett erneuert, bestehende Grundleitungen werden gereinigt.

    Eine Blitzschutzanlage wird am Gebäude nachgerüstet, notwendige Feuerlöscher sowie Rauchmelder und Rettungswegleuchten werden in der Halle ergänzt. Im Außenbereich werden fehlende Pflasterflächen ergänzt, die Regenentwässerung wird ertüchtigt.

    Mittelpunkt des kulturellen Lebens
    Insgesamt belaufen sich die Kosten auf 550.000 Euro, von denen das Land Rheinland-Pfalz 330.000 Euro übernimmt. „Die Kulturkreishalle ist der Mittelpunkt des kulturellen Lebens in Leimersheim und besonders für unsere Vereine von überragender Bedeutung. Hier werden zahlreiche Feste gefeiert und interne Veranstaltungen abgehalten. Deshalb ist die Sanierung und Anpassung an moderne Gegebenheiten so wichtig. Ich freue mich über die Förderung durch das Land und bedanke mich ausdrücklich für die herausragende Arbeit unserer Bauabteilung, die durch ihre akribische und durchdachte Planung die Bewilligung der Förderung ermöglicht hat“, so Ortsbürgermeister Matthias Schardt.

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!