Feiern zwischen Bürgerhaus und Kirche

    So wird die Kerwe in Leimersheim

    Die Leimersheimer Kerwe von Samstag, 25., bis Montag, 27. September, findet in diesem Jahr in veränderter Form zwischen Bürgerhaus und Kirche statt. Organisiert wird sie von Gemeinde und Kulturkreis. Für den Ausschank, Essen und Getränke sorgen die Vereine; es gibt ein Kinderkarussell, einen Angel-, Schieß- und einen Süßwarenstand. Auch für ein Rahmenprogramm ist gesorgt.

    Gemäß der neuen 2GPlus-Regel des Landes gibt es keine Begrenzung für Geimpfte und Genesene und Kinder bis elf Jahren, die Begrenzung für Ungeimpfte ist von der aktuellen Warnstufe abhängig. Sie benötigen zudem einen aktuellen Schnelltest. Am Eingang zum umzäunten Areal werden Impf- und Teststatus kontrolliert.

    Am Samstagabend tritt die „Xsangsgrupp“ von Michael Weigel auf, sonntags um 10.30 Uhr findet ein Gottesdienst mit anschließendem Frühschoppen und musikalischer Begleitung durch den Musikverein statt. Auch für den Kerwemontag ist ein Bühnenprogramm geplant, zusätzlich gibt es den Seniorenkaffee im Bürgerhaus.

    „Die räumliche Verlegung der Kerwe war möglich geworden, weil der Hauptschausteller mit dem Autoscooter abgesagt hatte. Das kommt uns entgegen, da sich der Bereich um Bürgerhaus und Kirche leichter absperren lässt. Ich möchte mich im Namen der Gemeinde beim Kulturkreisvorsitzenden Michael Huber und den Vereinsvorsitzenden für die ehrenamtliche Vorbereitung und Planung ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns schon jetzt auf unsere Kerwe und hoffen auf gutes Wetter an den drei Tagen“, so Ortsbürgermeister Matthias Schardt.

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!