Einrichtung beim Gewinnspiel der VR-Bank erfolgreich

    Elektro-Kinderbus für Leimersheims KiTa

    Die Kinder in der KiTa Leimersheim dürfen sich auf eine neue Attraktion freuen: Ab sofort können sie mit einem Elektro-Kinderbus – gelenkt von einer Betreuungsperson – fahren. Den Bus hatte die Kindertagesstätte bei einem Gewinnspiel der VR-Bank Südpfalz gewonnen; am Dienstag, 5. Oktober, wurde er von Regionaldirektor Christian Bauchhenß und Filialbereichsleiter Tobias Job an KiTa-Leiterin Simone Brunner, Simone Kästner, Vorsitzende des Elternausschusses und Beigeordnete Elke Huber übergeben.

    Der Bus wiegt 58 Kilogramm und ist 82 Zentimeter breit. Er verfügt über sechs Sitzplätze mit Gurten, ein Sonnen- und Regendach, eine stufenlos einstellbare Geschwindigkeitsregulierung und ist zwischen einem und sechs km/h schnell. Mit einer Akkuladung kommt er rund zwölf Kilometer weit. Bei dem Gewinnspiel auf Facebook sollten die KiTas ein Foto oder Video drehen, das zeigt, warum sie sich besonders auf den Bus freuen. Gewonnen haben die Einrichtungen mit den meisten Beiträgen.

    Die Leimersheimer Kindertagesstätte landete dank des Einsatzes des Elternausschusses und allen Unterstützern dabei mit 241 Likes unter den Gewinnern und kann den Bus nun ihr Eigen nennen: „Wir freuen uns riesig, dass wir gewonnen haben. Als wir den Bus vorhin für das Foto durch die KiTa gefahren haben, waren unsere Kids schon ganz aufgeregt – sie können es kaum abwarten, mitzufahren“, so Brunner.

    „Der Elektro-Bus ist eine weitere Attraktion für unsere KiTa und wir bedanken uns ganz herzlich bei der VR-Bank für das Geschenk und das Engagement für unsere Region“, ergänzte Huber. Auch die Vorsitzende des Elternausschusses, Kästner, freute sich: „Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, die die Bilder unserer Kinder gelikt haben und sind sehr froh, dass es geklappt hat. Die Kinder werden sicher sehr viel Spaß mit dem Bus haben.“

    „Die VR-Bank macht sich aus Tradition für Vereine und Organisationen in unserer Region stark“, betonte Bauchhenß. Der Regionaldirektor hob besonders das Engagement für Kindertagesstätten hervor: „Wir möchten unseren Kindern die bestmöglichen Entwicklungsmöglichkeiten bieten – und dazu gehören natürlich auch Spielgeräte. Gerade in der KiTa geht es auch um Spaß. Ich bin überzeugt, dass die Kinder sehr viel Freude am Bus haben werden.“


    Beigeordnete Elke Huber, Regionaldirektor Christian Bauchhenß, Filialbereichsleiter Tobias Job, Vorsitzende des Elternausschusses Simone Kästner, KiTa-Leiterin Simone Brunner (von links)

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!