Behindertenbeauftragte

    • Unsere Behindertenbeauftragte stellt sich vor

      Mein Name ist Andrea Dieguez Hübers, bin 47 Jahre alt und wohne mit meinem Mann und meinem Sohn seit 2003 in Leimersheim. 

      Ich arbeite in Teilzeit bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer.

      Seit 2013 bin ich auf den Rollstuhl angewiesen. Seitdem hat sich vieles in meinem Leben verändert. Wir haben ein neues barrierefreies Haus gebaut, ich habe ein umgebautes Auto, auf das ich nicht mehr verzichten möchte und ein Handbike, mit dem ich gerne am Rheindamm unterwegs bin und auch sonst ist jeder Tag eine Herausforderung. Ohne die Hilfe meiner Familie und Freunde wäre manches nicht möglich. Dafür bin ich sehr dankbar.

      Seit Dezember 2015 bin ich für die Verbandsgemeinde Rülzheim als Behindertenbeauftragte tätig. Dies ist ein interessantes und vielseitiges Betätigungsfeld, bei dem ich noch viel lernen kann. Nähere Informationen zu meinen Sprechstunden finden Sie im Folgenden.

      Vielen Dank für Ihr Interesse !


      KONTAKT:

      Bild der Behindertenbeauftragten Andrea Dieguez Hüber

      Frau Andrea Dieguez Hübers
      Telefon   07272 / 9 59 38 10
      E-MAIL      

      Sprechstunden:


      Die Sprechstunden der Behindertenbeauftragten Frau Andrea Dieguez Hübers finden

      am

      09.01.2018
      06.02.2018
      06.03.2018
      08.05.2018
      05.06.2018
      07.08.2018
      04.09.2018
      06.11.2018
      04.12.2018

      jeweils von 08.30 Uhr bis 10.00 Uhr

      im barrierefreien Rathaus Rülzheim (Besprechungszimmer 1. OG) statt.

      Terminvereinbarung über E-Mail:
      oder telefonisch: 07272 / 95 93 810

      Frau Dieguez Hübers gibt allgemeine Auskünfte über die

      • Teilhabe behinderter Menschen in allen Lebensbereichen, 
      • barrierefreie Gestaltung von baulichen Anlagen,
      • Fragen zu Leistungen,
      • Angebote von Diensten und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, 
      • ist aber auch Ansprechpartnerin für persönliche Angelegenheiten.
    • Barrierefreie Einrichtungen

      Barrierefreiheit bedeutet, dass vor allem Einrichtungen, aber auch Gegenstände und Medien so gestaltet werden, dass sie von jedem Menschen mit und ohne Behinderung ohne Hilfe zugänglich und nutzbar sind. Barrierefreiheit ist für alle Personen wichtig, deren Mobilität permanent oder zweitweise (z.B. nach Operationen, bei Schwangeren oder Personen mit Kleinkindern) eingeschränkt ist.

      In der folgenden Tabelle werden ausschließlich barrierefreie Einrichtungen benannt. Wichtig ist, dass Rollstuhl- oder Rollatorfahrer selbstständig ihr Ziel erreichen.

      Hier alle barrierefreien Einrichtungen im Überblick:

      Dateiname Größe Datum
      Banken.pdf176,27 KB09.03.2017
      Beherbergungsbetriebe Gaststätten.pdf179,59 KB09.03.2017
      Gesundheitswesen.pdf188,69 KB29.03.2017
      Sonstige.pdf193,05 KB09.03.2017

      Aufnahme in die Liste der barrierefreien Einrichtungen

      Falls Sie ein Geschäft, eine Bank, ein Restaurant, ein Beherbergungsbetrieb oder ähnliches besitzen, das barrierefrei ist, können Sie sich untenstehende Erhebungsbögen ausdrucken, ausfüllen und an Frau Tanja Lösch, Verbandsgemeinde Rülzheim, Am Deutschordensplatz 1, 76761 Rülzheim (Fax: 07272/700291062, Mail: ) oder an Frau Andrea Dieguez, Behindertenbeauftragte, Am Michelsbach 21, 76774 Leimersheim (Mail: ) schicken.

      Da die Vorgaben für eine barrierefreie Einrichtung nicht jedem bekannt sind, möchten wir hier einige wesentliche Kriterien nennen:

      Barrierefreiheit bedeutet, dass z.B. ein Geschäft für jeden Menschen mit und ohne Behinderung ohne Hilfe zugänglich und nutzbar ist. Wichtig ist, dass die betroffene Person (z.B. Rollstuhl- oder Rollatorfahrer) selbstständig ihr Ziel erreichen kann.
      Bei nicht ebenerdigem Zugang muss eine Rampe oder Fahrstuhl vorhanden sein. Die Rampe darf nur eine Steigung von max. 6 % aufweisen, weil für Rollstuhlfahrer sonst Kippgefahr besteht.
      Türen und Verkaufsgänge müssen z.B. von Geschäften eine Breite von mindestens 90 cm aufweisen, so dass sie für Personen mit Kinderwagen oder Rollstuhl gut passierbar sind. Für Menschen mit Gehschwierigkeiten sollte im Geschäft etc. eine Sitzmöglichkeit vorhanden sein.
      Im Restaurantbereich ist darauf zu achten, dass einige Tische eine unterfahrbare Tiefe von mindestens 67 cm und eine Breite von 80 cm aufweisen.

      Wenn eine Behindertentoilette vorhanden ist, muss diese eine freie Fläche von ca. 1,50 x 1,50 m vor dem WC haben.

      Ausführlichere Hinweise zu den baulichen Vorgaben der Barrierefreiheit entsprechend der Landesbauordnung Rheinland-Pfalz etc. können dem „Merkblatt für barrierefreies Bauen für Architekten und Bauherren“ (Stand 1.8.2004) entnommen werden. Sie können das Merkblatt über www.mainz-bingen.de , Stichwort „Behindertenbeauftragter“ aufrufen.

      Dateiname Größe Datum
      Fragebogen Beherbergung.pdf187,84 KB13.03.2017
      Fragebogen Gaststätten.pdf188,13 KB13.03.2017
      Fragebogen Praxen.pdf188,61 KB13.03.2017
      Fragebogen Geschäfte.pdf188,96 KB13.03.2017
    • Veranstaltungen


      Veranstaltungsnachlese


      Erster Rolli-Stammtisch der Verbandsgemeinde Rülzheim


      Andrea Dieguez Hübers, Behindertenbeauftragte der Verbandsgemeinde Rülzheim hat zum ersten Rolli Stammtisch in Müllers Restaurant in Leimersheim eingeladen. Bei schönem Wetter trafen sich auf der Terrasse, des einzigen zertifizierten barrierefreien Restaurants der Verbandsgemeinde, Rollifahrer, Gehbehinderte und Angehörige zu einem regen Austausch. Jeder der Teilnehmenden konnte darüber berichten, wie schwierig es ist, einen Zuschuss für Prothesen, Rollis, behindertengerechte Fahrzeuge etc. zu erhalten. Auch mangelt es an Beratungsstellen, die den Betroffenen Auskünfte geben, welche Leistungen bezuschusst werden und wo diese beantragt werden können. Weitere Themen wie z.B. mit Rolli in Urlaub, Handbikes, Fitness und bezahlbarer barrierefreier Wohnraum wurden angesprochen. Die Zeit verging wie im Flug und man war sich einig, sich alle 4 Wochen zum Rolli-Stammtisch zu treffen. Gerne können auch noch weitere Interessierte dazu kommen. Urlaubsbedingt findet der nächste Stammtisch erst am 04.08.2017 statt.


    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!
    EINVERSTANDEN.