Termine und Nachlese Seniorentreff

    • Termine Seniorentreff
      Rülzheim
      Hördt
      Kuhardt
      "Junge
      Ältere"
      17.01.2020
      13.01.202030.01.202031.01.2020
      14.02.202010.02.202027.02.2020-
      20.03.202009.03.202026.03.2020-
      17.04.202020.04.202030.04.2020-
      08.05.202011.05.202028.05.202022.05.2020
      12.06.202015.06.202025.06.2020-
      10.07.202013.07.202030.07.202017.07.2020
      -10.08.202027.08.2020-
      11.09.202014.09.202001.10.2020-
      16.10.202012.10.202029.10.202023.10.2020
      13.11.202018.11.202019.11.2020-
      18.12.202014.12.202010.12.2020-

      Die Nächsten Veranstaltungen




    • Nachlese Seniorentreff

      Erster Seniorennachmittag im neuen Jahr 2020 im Pfarrzentrum Hördt

      Viele Senioren waren gekommen, um einen schönen fröhlichen Montag zu feiern. Günther Becht begrüßte alle Anwesenden sowie die Gäste Ortsbürgermeister Frey, Seniorenbetreuerin/Alltagsbegleiterin Lydia Herberger von der Sozialstation Rülzheim, Tanja Lösch vom Büro für Senioren und Teilhabe und die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Rülzheim Doris Völkel.

      Herr Becht bedankte sich bei den Senioren für die Treue im vergangenen Jahr, wünschte allen ein gutes und zufriedenes Jahr 2020. „Bitte bleibt alle gesund und munter, ich werde mit meinem Helferteam alles tun, um Freude, Glück und ein paar Stunden Zufriedenheit fürs kommende Jahr zu verschenken“ versprach er.

      Nach einigen Eröffnungsliedern, gesungen und gespielt von Franz und Günther, stellte sich Frau Herberger als Seniorenbetreuerin und Alltagsbegleitern vor. Mit ihren Besuchen knüpft sie an die schöne Tradition der Gemeindeschwestern aus den 80er Jahren an. Sie besucht die Menschen zu Hause wo sie leben. Die Frage „Wie geht es Ihnen?“ steht dabei im Vordergrund. Dabei ist ihr wichtig zu vermitteln: „Ihr Krankenpflegeverein kümmert sich um sie!“. Die Gespräche sind selbstverständlich vertraulich, unverbindlich und kostenlos. Anschließend nutzten die Senioren noch die Gelegenheit Fragen an Frau Herberger zu stellen, die sie sehr freundlich und kompetent beantwortete. Der Seniorenbeauftragte bedankte sich bei ihr und lud sie zu Kaffee und Kuchen ein, von unseren fleißigen Damen und Herren unseres Seniorenteams für alle Anwesende höflichst serviert.

      Einige Vorträge und Gedichte von Henni Waldinger, Werner Gensheimer, Alois Grefig, Gerlinde Fischer und Hugo Hamburger rundeten das schöne Programm ab. Halt, fast vergessen, das Turnen mit Hugo und seiner Assistentin Frau Herberger machte große Freude. Alle bewegten sich großartig. Viele Gespräche und eine zünftige Stimmungsmusik unserer Musikanten mit dem Oberjodler Toni ließen einen schönen Nachmittag ausklingen. Mit einem Vater Unser verabschiedete Günther Becht mit seinem Team alle zufrieden wirkenden Senioren, wünschte allen Kranken baldige Gesundheit und allen eine schöne Zeit bis zu unserem Faschingsmontag am 09.02.2020, bis dahin ein dreifaches Hördter Hellau. Bitte ein wenig fasenachterisch kleiden!!!



      Adventsfeier im Seniorentreff Rülzheim

      Nach den Besuchen im Gartenparadies der Familie Burkhard Müller hatte die Seniorenbeauftragte Ingrid Mendel am 20. Dez. 2019 zum "Adventlichen Nachmittag im Seniorentreff" eingeladen. Ingrid Mendel und ihr Team freuten sich bei der Begrüßung über einen vollen Saal mit fast 80 Gästen.

      Bei einem weihnachtlichen Programm der Gitarrengruppe "Die Mädels" aus Neupotz und Beiträgen aus der Besucherrunde durften wir einen besinnlichen Nachmittag verbringen.

      Das Team des Seniorentreffs sorgte für das leibliche Wohl und verwöhnte gerne die Gäste. Am Ende des gelungenen Nachmittags bedankte sich die Seniorenbeauftragte bei allen, die zum Gelingen beigetragen haben.



      Besinnliche Adventsfeier bei den Senioren Kuhardt

      Am 12.12.2019 trafen sich die Seniorinnen und Senioren zu ihrem in diesem Jahr letzten Stammtisch im Feuerwehrhaus. Der liebevoll geschmückte, weihnachtlich dekorierte Raum war sehr schnell voll besetzt.

      Josi Pitz und sein Team freuten sich auf den Nachmittag. Unter Mitwirkung von Louis Kirchner wurde eine besinnliche Adventsfeier vorbereitet. Louis der Enkel des Seniorenbeauftragten zeigte mit seiner Power Point Präsentation wie in der heutigen Zeit eine schöne besinnliche Feier gestaltet werden kann.

      Gedichte, Geschichten wurden aufgesagt, die Texte der Lieder mit Musik auf einer Leinwand dargestellt und alle wurden zum Mitsingen animiert. Die Anwesenden waren hin und weg und ganz begeistert, da immer neue Effekte neuer Klang erschien.

      Im Laufe des Nachmittages durfte dann der Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht begrüßt werden. Dieser hatte eine schöne beeindruckende Rede dabei und bedankte sich bei den Helfern, die das ganze Jahr über zum Gelingen des Seniorenstammtisches beigetragen haben. Dann teilten Nikolaus Hugo und sein Knecht Manfred die Geschenke aus. Mit einer besinnlichen Weihnachtsgeschichte und einigen weihnachtlichen Liedern endete der offizielle Teil. Im Anschluss gab es Kaffee und Kuchen sowie Glühwein mit Christstollen.

      Bei guten Gesprächen und besinnlicher Musik ging ein netter gemütlicher Nachmittag bei den Senioren in Kuhardt zu Ende.

      Josi Pitz bedankte sich bei den Anwesenden, sowie dem Helferteam, bei seiner Frau Gabi und seinem Enkel Louis.

      Er wünscht allen Senioren von Kuhardt ein frohes gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches gesundes neues Jahr mit vielen Lichtblicken bei den Seniorennachmittagen. 



      Mobilität = Lebensqualität - Senioren der Verbandsgemeinde

      Hans Seel, Sicherheitsberater für Senioren der Verbandsgemeinde hat die Senioren der Verbandsgemeinde zu der Infoveranstaltung „Wenn die Mobilität nachlässt… vielleicht könnte ein Rollator helfen“ ins Centrum für Kunst und Kultur eingeladen. In seinem Vortrag animierte er die Zuhörer durch regelmäßige Bewegung die Mobilität zu erhalten. „Übungen für die Beweglichkeit sind keine Fehlinvestition“, so Hans Seel. Es kann schwerwiegenden Erkrankungen vorgebeugt, Muskelkraft erhalten und die Sturzgefahr gemindert werden. Mit fehlender Mobilität geht die Lebensqualität verloren. Hinzu kommt, dass Fähigkeiten, die der Mensch besitzt, aber nicht nutzt, nach und nach abgebaut werden und irgendwann ganz verkümmern. Beratend stand Frau Paesani vom Sanitätshaus Römer in Herxheim zur Verfügung. Zum Anschauen und Ausprobieren hatte sie verschiedene Modelle mitgebracht und erklärte die unterschiedlichen Ausstattungsmerkmale und worauf man bei der Anschaffung eines Rollators achten sollte.

        



    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!
    EINVERSTANDEN.