Verantwortungsvoll mit den neuen Freiheiten umgehen

    Bürgermeister Schardt zu lockerungen

    Seit heute, 13. Mai, gilt die 6. Corona-Bekämpfungsverordnung. Wesentliche Änderungen betreffen Gastronomen, die ab heute wieder öffnen dürfen, ebenso wie Dienstleister im Bereich Körperpflege. Auch für die Schulen gibt es Änderungen: Ab Montag, 25. Mai, beginnt der Schulbetrieb für Drittklässler. Auch die Kontaktbeschränkungen werden gelockert – künftig dürfen zwei Hausstände miteinander im öffentlichen Raum unterwegs sein. Zudem gibt es Lockerungen für den Breiten- und Freizeitsport.

    Nicht alle Gastronomen in der Verbandsgemeinde machen von der Möglichkeit der Öffnung unter strengen Hygieneauflagen Gebrauch und halten weiterhin ihre Abhol- und Lieferangebote aufrecht. Eine tagesaktuelle Liste finden Sie hier.

    „Auch die Dienstleistungen der Körperpflege haben wieder geöffnet und ich bin sicher, dass unsere Fachleute für Körperpflege auch Fachleute für Hygiene sind. Ich bin froh, dass diese Angebote wieder zur Verfügung stehen“, so Bürgermeister Matthias Schardt.

    Die Wiederaufnahme des Schulbetriebs ab Montag, 25. Mai, für die dritten Klassen erfordert großen Planungs- und Organisationsaufwand, betont der Bürgermeister: „Wir haben glücklicherweise mit Judith Kuhn, Udo Pfeiffer, Kerstin Schröfel und Susanne Schoch vier hervorragende Schulleiterinnen und Schulleiter. Sie tun alles, um gute und gangbare Lösungen zu erarbeiten. Dennoch werden die Lösungen nicht in allen Fällen dem Betreuungsbedarf der Eltern gerecht.“ Personell sind die Grundschulen geschwächt, da Lehrpersonal, das einer Risikogruppe angehört, weiterhin nicht eingesetzt werden darf. „Ich bitte um Verständnis und Ihre Unterstützung für die Grundschulen. Wir werden mit unserem Personal der betreuenden Grundschulen und Horte ebenfalls unterstützen, wo dies erforderlich ist“, appelliert der Bürgermeisterr. Informationen zu den Regelungen für kommende Woche und die Regelungen ab 25. Mai entnehmen Sie den Homepages der Schulen:
    Hördt: http://www.grundschule-hoerdt.de
    Kuhardt: https://www.grundschule-kuhardt.de/
    Leimersheim: https://www.grundschule-leimersheim.de
    Rülzheim: https://www.grundschule-ruelzheim.de/

    Die Lockerung der Kontaktbeschränkung, die es ermöglicht, dass Angehörige von zwei Hausständen sich gemeinsam im öffentlichen Raum aufhalten dürfen, bedeuten nicht, sorglos zu sein, betont Matthias Schardt: „Sind wir ehrlich zueinander: Theorie der Verordnung und Praxis driften hier klar auseinander: Viele sind relativ ungehemmt und normal in ihrer Freizeit unterwegs, haben das Gefühl, es kann nicht viel passieren, denn schließlich sind die Ansteckungsraten gering. Wir alle sehnen uns nach Normalität, aber wir wissen auch, dass das Infektionsgeschehen sich auch wieder ändern kann. Bitte achten Sie auf sich und andere und halten Sie die Regeln so gut es geht ein. Das gilt auch für die Maskenpflicht, auch wenn sie noch so nerven mag: Es ist ein Mittel der Rücksichtnahme, um diese zweite Phase der Corona-Bekämpfung gestalten zu können“

    Die Lockerungen gelten auch für den Breiten- und Freizeitsport. Der Bürgermeister wirbt um Verständnis, dass nicht pauschal alles wieder zulässig ist. Die Verbandsgemeinde sei auch keine Genehmigungsbehörde, sondern Partner vor Ort, um Bürgerinnen und Bürger, Gastronomen und Selbstständige zu unterstützen. „Kommen Sie bei Fragen gerne auf uns zu“, so der Bürgermeister.

    Gaststättenbetreiber können unter 07272 7002-1049 das Gewerbeamt kontaktieren. Freizeit- und Breitensporttreibende können sich an 07272 7002-2001 wenden. Informationen für Anbieter im Bereich der Körperpflege (Nagelstudios, Kosmetik, etc.) gibt es unter 0163 7774897.

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!