Nur Übergangslösung – Allgemeinmediziner weiter gesucht

    Corona-Ambulanz umgezogen

    Die Corona-Ambulanz des Landkreises Germersheim ist vom Bürgerhaus in Jockgrim nach Rülzheim gezogen. Dort werden künftig die vom Gesundheitsamt angeordneten Untersuchungen und Abstriche durchgeführt. Eine Untersuchung ohne Anordnung wie in den Anfangszeiten ist nicht mehr möglich, bei Verdacht sollen die Bürgerinnen und Bürger ihren Hausarzt aufsuchen.

    „Wir begrüßen es, dass das Angebot der Corona-Ambulanz im Sinne der Bevölkerung fortgeführt wird“, so Verbandsbürgermeister Matthias Schardt. „Gerade in der aktuellen Krise hat sich gezeigt, dass eine regionale Versorgung mit Medizinern wichtig ist.“

    Gleichzeitig sei der Standort nur eine Übergangslösung, denn die Verbandsgemeinde und ihre Kommunen bemühen sich weiterhin um die Niederlassung eines Allgemeinmediziners, die auch durch den Landkreis aktiv unterstützt wird. „Sollte sich ein Arzt hier niederlassen wollen, haben wir mit der Kreisverwaltung vereinbart gemeinsam nach einem alternativen Gebäude zu suchen“, betont Schardt.

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!