Durchführung unter derzeitigen Umständen nicht möglich

    Kerwe in Rülzheim abgesagt

    Die Rülzheimer Kerwe von Samstag, 1., bis Dienstag, 4. August, ist abgesagt. Über die Kerwen in Hördt, Kuhardt und Leimersheim wird in vier Wochen entschieden, wenn neue Verordnungen und Erkenntnisse vorliegen. Darauf einigte sich das Gremium aus Verbandsbürgermeister, Ortsbürgermeistern und Kulturgemeinde- und Kulturkreisvorsitzenden.

    „Schweren Herzens müssen wir unsere Kerwe absagen“, bedauert Ortsbürgermeister Reiner Hör. „Unser oberstes Ziel ist der Schutz unserer Bevölkerung. Der Spagat zwischen Schutz auf der einen und den dafür notwendigen Abstands- und Hygienebedingungen auf der anderen Seite ist nicht zu leisten“, so Hör weiter. Kulturgemeindevorsitzender Günter Dreyer pflichtet ihm bei: „Es ist schade für unsere Bevölkerung und auch die beteiligten Vereine, aber unter den gegebenen Umständen wäre das Kerweerlebnis für niemanden zufriedenstellend.“

    Über die Kerwen in Hördt, Kuhardt und Leimersheim, die später als die Rülzheimer Kerwe stattfinden, will das Gremium in vier Wochen entscheiden. „Wir nehmen uns bewusst diese Zeit, weil wir die Entwicklungen der nächsten Wochen abwarten möchten. Eine weitere Option wäre, statt der Kerwen Alternativveranstaltungen anzubieten. Auch darüber werden wir zu gegebener Zeit sprechen“, sagt Verbandsbürgermeister Matthias Schardt.

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!