„Ein großer Erfolg von uns allen“

    Bürgermeister Matthias Schardt über Öffnungen

    Ab kommenden Montag öffnen viele kommunale Einrichtungen wieder. Auch Veranstaltungen in Innenräumen sind – unter Berücksichtigung umfangreicher Hygienevorschriften, die sich an denen für die Gastronomie orientieren – möglich und können von Vereinen und Bürgerinnen und Bürgern gemietet werden. Ausnahmen bilden – zumindest derzeit noch - das Centrum für Kunst und Kultur Rülzheim, das Alte Feuerwehrhaus Rülzheim, die Schulturnhalle Hördt und das Bürgerzentrum Altes Forsthaus Hördt.

    Besonders erfreulich ist, dass auch Chöre und Blasmusikorchester im Freien wieder proben dürfen. In Hördt, Kuhardt und Leimersheim sind individuelle Absprachen mit den Ortsbürgermeistern möglich, in Rülzheim steht das Freizeitzentrum „Fasnachtsküchel“ einschließlich der Freifläche zur Verfügung.

    Ebenfalls wieder in vollem Umfang geöffnet ist das Rathaus der Verbandsgemeinde. Durch die Lockerungen und das niedrige Infektionsgeschehen ist der Normalbetrieb nahezu möglich. Da es keine Möglichkeit eines separaten Ausganges gibt, ist die Anzahl der Personen, die gleichzeitig das Rathaus betreten können, reguliert. Es stehen ausreichend Wartemöglichkeiten zur Verfügung.

    Um lange Wartezeiten zu vermeiden, bietet die Verwaltung auch weiter den Terminservice an. Die entsprechenden Kontaktdaten sind:
    07272 7002 1024  für das Gewerbe-, Standes- und Friedhofsamt
    07272 7002 1234 für das Einwohnermeldeamt

    Für Pass- und sonstige Meldeangelegenheiten können unter 07272 7002 1234 Termine beim Einwohnermeldeamt vereinbart werden.

     

    „Nutzen Sie den Terminservice. Gerade beim Einwohnermeldeamt ist die Situation derzeit schwierig, weil landesweit eine neue Software eingeführt wurde. Darunter leiden die Bearbeitungszeiten. Wir bemühen uns, die neue Situation ab kommender Woche bestmöglich zu handhaben, bitten aber um Verständnis, falls es zu Wartezeiten kommt“, so Bürgermeister Matthias Schardt.

     

    Die Lockerungen seien ein Erfolg der Bürgerinnen und Bürger: „Sie haben sich hervorragend an die Regeln gehalten, deshalb können wir uns wieder dem Normalbetrieb annähern. Wir hoffen, dass das auch im Herbst so bleiben wird, aber sicher ist das nicht. Wenn wir so zusammenhalten wie in den letzten Monaten, werden wir aber auch das meistern.“

    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!