Naherholung vor der Haustür

    Klingbach-Saatwiesen / Klingbachfest

    Im Bereich der Saatwiesen (Freizeitweg) wurde eine Verbesserung der Gewässerstruktur sowie ein Mehrwert für die örtliche Naherholung angestrebt. Hierzu wurde dieser Projektteil von der Verbandsgemeinde Rülzheim im Rahmen der Wiederherstellung der ökologischen Längsdurchgängigkeit des Klingbachs verwirklicht.

    Als Ergebnis stellt sich eine Anlage dar, welche den Naherholungswert der Umgebung sowie die ökologische Situation des Klingbachs erheblich steigert und gleichzeitig Erlebbarmachung von Natur und Gewässer gewährleistet.

    Die Renaturierung in diesem Bereich wurde in der Zeit von Mai bis August 2019 durchgeführt. Im Einzelnen wurde der
    Gewässerlauf verschwenkt um Gewässerprozesse zu initiieren, welche vorher aufgrund des begradigten Gewässerlaufes nicht möglich waren. Zudem wurde durch die Baumaßnahme die Gewässersohle bereinigt und Steinschüttungen sowie
    Böschungsverbau beseitigt. Durch die Verschwenkung wurde dem Gewässer Raum zur eigendynamischen Entwicklung in einem bestimmten Umfang gegeben. Diese eigendynamische Entwicklung besteht vor allem im Zu- und Abtrag von Sediment und Kies sowie Wasserpflanzen, was ebenfalls als Renaturierung verstanden werden kann.

    Ebenso entstand hierdurch Raum für zusätzliche Maßnahmen, wie zum Beispiel die Verankerung von Totholz in der Gewässersohle oder das Einbringen einer kleinen Kiesinsel.

    Zusätzlich zur ökologischen Aufwertung des Gewässerabschnittes, wurden im Zuge der Baumaßnahmen auch flankierende gestalterische Maßnahmen umgesetzt. So wurde zum Beispiel der Metallverbau im Bereich der Altbachmündung durch eine ansprechendere Ufermauer aus Wasserbausteinen ersetzt. Außerdem wurde um die Erlebbarkeit des Gewässers zu ermöglichen ein Sandstrand angelegt, welcher den Zugang zum Gewässer und der Kiesinsel ermöglicht. Die Ufer wurden stellenweise mit Weidensteckhölzern bestückt.

    Durch die Gewässerverlegung wurde auch eine Verlegung des Weges und dessen Verschwenkung, angelehnt an den neuen Gewässerverlauf, notwendig. Abschließend runden neue Sitzmöglichkeiten in Form von Bänken und Baumstämmen sowie eine neue Beleuchtung die Maßnahme und Erhöhung der Aufenthaltsqualität ab.

    Als Restarbeiten erfolgen noch die Pflanzarbeiten von einigen Bäumen sowie Uferstauden und ähnlichen Uferpflanzen, im Bereich der unbefestigten Randabschnitte. Diese werden im Herbst 2019 durchgeführt, danach ist die Baumaßnahme abgeschlossen.

    Die Bauarbeiten wurden von der Firma ZEHE GmbH ausgeführt. Planendes Büro war SNOW-Landschaftsarchitektur. Die Baukosten belaufen sich auf ca. 320.000,00 Euro und werden vom Land Rheinland-Pfalz im Rahmen der „Aktion Blau“ mit bis zu 90 % der Baukosten bezuschusst.

    Die fertiggestellte Anlage soll der Bevölkerung im Rahmen eines Einweihungsfestes am 06.10.2019 nähergebracht werden. Das „Klingbachfest“ wird auf der Wiese an der Straußenfarm stattfinden.



    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!
    EINVERSTANDEN.