Baugebiete, Baugrundstücke

    • Rülzheim - Baugebiet "Süd E", Schwester-Katharina-Weg

      Neubaugebiet "Süd E" - Schwester-Katharina-Weg

      Auf dem Gelände des ehemaligen Blockheizkraftwerkes sowie der angrenzenden Grünfläche im Südring enstand 2017 ein weiteres innerörtliches Baugebiet.

      Der im Mai 2016 fertig gestellte Bebauungsplan weist insgesamt 15 Bauplätze ab ca. 350 m² bis ca. 570 m² für Eigenheime aus, auf denen Gebäude mit 1 Vollgeschoss (max. Trauhföhe 5,00 m; max. Gebäudehöhe 9,00 m) und maximal 2 Wohneinheiten errichtet werden können.

      Nach Abriss des Blockheizkraftwerkes im September 2016 wurden die Erschließungsarbeiten bis zum Frühjahr 2017 abgeschlossen. Die Vergabe der Grundstücke anhand der vom Gemeinderat beschlossenen Vergaberichtlinien ist bereits erfolgt.

      Inzwischen wurden alle Baugrundstücke verkauft.

      Die Vergaberichtlinien, die Verkaufsbedingungen sowie die maßgeblichen Bauvorschriften erhalten Sie hier als Download oder direkt bei der Bauabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung.

      Als Ansprechpartner stehen Ihnen von der Bauabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung Rülzheim folgende Personen zur Verfügung:

      Herr Michael Schall

      Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen

      Postadresse

      Gebäude: Deutschordenshaus
      Raum-Nr.: 2 DOH
      Am Deutschordensplatz 1
      76761 Rülzheim 

      Aufgaben

       

      • Bauleitplanung
      • Baulanderschließung
      • Dorferneuerung (Hördt, Kuhardt, Leimersheim)
      • Grundstücksangelegenheiten für die OG Rülzheim
      • Grundstücksangelegenheiten Gewerbegrundstücke
      • Vermessung
      • Reserveraum für Extremhochwasser
      Details
      Pfeil nach unten
    • Rülzheim - Wohnbauflächen am "Südhang"

      potentielle Wohnbauflächen am "Südhang"

      Die Ortsgemeinde Rülzheim unterliegt einer stetigen Nachfrage nach Baugrundstücken für eine Wohnbebauung. Momentan  gibt es keinerlei innerörtlichen Flächenpotentiale mehr, die einer wohnbaulichen Entwicklung zugeführt werden könnten und im Eigentum der Ortsgemeinde stehen. Als Flächenpotential ist nunmehr "nur" noch der über 25 ha große sog. "Südhang" vorhanden. Diese Fläche ist schon seit Jahren im Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde als Wohnbaufläche verankert. Die Ortsgemeinde Rülzheim sieht sich daher gehalten, den  „Südhang“ einer näheren Untersuchung bezüglich der Rahmenbedingungen einer möglichen Umsetzung zu unterziehen. Momentan wird eine Machbarkeitsstudie für die Potentialfläche erarbeitet. Wesentliche Aspekte, die in der Studie derzeit abgearbeitet werden sind z. B. die Verkehrsführung, die Erschließung und Versorgung des Gebiets, Verkehrslärm, Anforderungen des Natur- und Artenschutzes, Entwässerung des Gebietes, Bodenordnung, Denkmalschutz sowie Auswirkungen auf die soziale Infrastruktur (Kindergärten, Schulen).

      Der Südhang erstreckt sich in Süd-Nord-Ausdehnung zwischen der Bahnlinie der Bahnstrecke Karlsruhe-Germersheim und der nach Süden orientierten Hanglage am Almosenberg, den Rülzheimern auch als "Hohl" geläufig. In West-Ost-Ausdehnung erstreckt sich das Gebiet zwischen dem jüdischen Friedhof und der Landstraße nach Bellheim.

      Bereits zum jetzigen Zeitpunkt können sich spätere Interessenten für ein Baugrundstück anhand unseres hier als Download zur Verfügung gestellten Bewerbungsbogen registrieren lassen.

      Aufgrund der umfangreichen Untersuchungen im Zusammenhang mit der oben erwähnten Machbarkeitsstudie ist davon auszugehen, dass bis zur Realisierung eines potentiellen ersten Bauabschnittes noch einige Zeit vergehen wird. Als grober Zielhorizont könnte hierfür das Jahr 2021 genannt werden.

      Ein Verfahren zur Vergabe von gemeindeeigenen Baugrundstücke liegt demnach zeitlich noch in erheblicher Entfernung. Die Bürger werden zu gegebener Zeit im Amtsblatt oder auf dieser Seite über aktuelle Entwicklungen informiert.

      Als Ansprechpartner stehen Ihnen von der Bauabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung Rülzheim folgende Personen zur Verfügung:

      Herr Michael Schall

      Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen

      Postadresse

      Gebäude: Deutschordenshaus
      Raum-Nr.: 2 DOH
      Am Deutschordensplatz 1
      76761 Rülzheim 

      Aufgaben

       

      • Bauleitplanung
      • Baulanderschließung
      • Dorferneuerung (Hördt, Kuhardt, Leimersheim)
      • Grundstücksangelegenheiten für die OG Rülzheim
      • Grundstücksangelegenheiten Gewerbegrundstücke
      • Vermessung
      • Reserveraum für Extremhochwasser
      Details
      Pfeil nach unten
      Dateiname Größe Datum
      Bewerbungsbogen Südhang.pdf102,70 KB22.03.2018
    • Hördt - Neubaugebiet "Nord-West", 2. Bauabschnitt - 2. Teilabschnitt

      Neubaugebiet "Nord-West", 2. Bauabschnitt - 2. Teilabschnitt                 - Am Zwischenweg -

      Im westlichen Anschluss an den 1. Teilabschnitt des Baugebietes wird der 2. Teilabschnitt entstehen. Im insgesamt rd. 2,8 ha großen Gebiet werden 7 Grundstücke mit Flächengrößen zwischen 500 und 600 m² im Eigentum der Ortsgemeinde Hördt zur Verfügung stehen.


      Es wird derzeit nach Abschluss der Bebauungsplanfortschreibung und des Umlegungsverfahren die planerische Grundlage für die Erschließung des Gebiets (Straße, Wasser, Abwasser, Telekommunikation) geschaffen. Die Erschließung wird voraussichtlich im Jahr 2019 fertiggestellt sein.

      Der Bebauungsplan für die momentan noch gemeindeeigenen Flächen ab ca. 500 m² bis ca. 600 m² sieht Grundstücke für die Einzel- bzw. Doppelhausbebauung vor.

      Das Verfahren zur Vergabe der gemeindeeigenen Baugrundstücke wird voraussichtlich Ende 2018 beginnen. Die Bürger werden zu gegebener Zeit im Amtsblatt oder auf dieser Seite über aktuelle Entwicklungen informiert.

      Einen Bewerbungsbogen für die gemeindlichen Baugrundstücke sowie die maßgeblichen Bauvorschriften haben wir vorab schon als Download zur Verfügung gestellt. Sobald seitens des Gemeinderates Vergaberichtlinien und Verkaufsbedingungen beschlossen werden, werden diese auch hier zum Download veröffentlicht.

      Aus nachfolgendem Lageplan kann die Lage dergemeindeeigenen Grundstücke im Baugebiet entnommen werden.

      Als Ansprechpartner stehen Ihnen von der Bauabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung Rülzheim folgende Personen zur Verfügung:

      Herr Thomas Ossig

      Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen

      Postadresse

      Gebäude: Deutschordenshaus
      Raum-Nr.: 4
      Am Deutschordensplatz 1
      76761 Rülzheim 

      Aufgaben

      • Städtebauförderung
      • Geothermie, Windkraft, Kiesabbau
      • Flächennutzungsplan
      • Grundstücksangelegenheiten (Bauplatzvergabe, Beurkundung)
      • Vermessungswesen
      • Umlegungsverfahren
      Details
      Pfeil nach unten
    • Kuhardt

      Aktuell stehen in Kuhardt keine gemeindeeigenen Baugrundstücke zur Verfügung.

    • Leimersheim - Wohnbauflächen im "Brühl"

      Wohnbauflächen im "Brühl" -

      Die Ortsgemeinde Leimersheim hat in den letzten Jahren die vorhandenen und realisierbaren Wohnbauflächenpotentiale genutzt und zuletzt die Baugebiete "Seelhof" und "Niederhorst III" entwickelt. Zum heutigen Zeitpunkt sind keine größeren, unmittelbar entwicklungsfähigen innerörtlichen Bauflächenpotentiale mehr vorhanden. Demgegenüber steht nach wie vor eine anhaltende Nachfrage an Baugrundstücken. Im Flächennutzungsplan ist lediglich die Fläche im "Brühl" noch als entwickelbare Wohnbaufläche festgelegt.

      Der "Brühl" hat eine Gesamtfläche von ca. 4 ha und befindet sich östlich des historischen Ortskerns. Die Fläche wird im Westen durch die Straßen "Brühlweg" und "Hintergasse" und im Süden durch das ehemalige Baugebiet "Spitzstücke" eingerahmt. Die natürlichen Begrenzungen im Norden und Osten bilden der Otterbach und das Fischmal.

        


      Die Ortsgemeinde hat zwischen 2015 und 2016 vom Büro PISKE aus Ludwigshafen eine Machbarkeitsstudie zur Entwicklung des Baugebiets erstellen lassen. Diese wurde im Jahr 2016 abgeschlossen. Die Studie steht hier als Download zur Verfügung. Im Anschluss an die Studie wird aktuell der Einstieg in das Bebauungsplanverfahren vorbereitet. Die Einleitung der Baulandumlegung ist voraussichtlich für 2019 vorgesehen.  Aufgrund des noch durchzuführenden Bebaungsplanverfahrens  und der sich anschließenden Baulandumlegung isz zu sagen, dass bis zur Realisierung eines potentiellen ersten Bauabschnittes noch einige Zeit vergehen wird. Als grober Zielhorizont könnte hierfür das Jahr 2021 genannt werden.

      Ein Verfahren zur Vergabe von gemeindeeigenen Baugrundstücke liegt demnach zeitlich noch in erheblicher Entfernung. Die Bürger werden zu gegebener Zeit im Amtsblatt oder auf dieser Seite über aktuelle Entwicklungen informiert.

      Als Ansprechpartner stehen Ihnen von der Bauabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung Rülzheim folgende Personen zur Verfügung:

      Herr Thomas Ossig

      Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen

      Postadresse

      Gebäude: Deutschordenshaus
      Raum-Nr.: 4
      Am Deutschordensplatz 1
      76761 Rülzheim 

      Aufgaben

      • Städtebauförderung
      • Geothermie, Windkraft, Kiesabbau
      • Flächennutzungsplan
      • Grundstücksangelegenheiten (Bauplatzvergabe, Beurkundung)
      • Vermessungswesen
      • Umlegungsverfahren
      Details
      Pfeil nach unten
      Dateiname Größe Datum
      Bewerbungsbogen Leimersheim.pdf102,77 KB22.03.2017
      Städtebauliche Konzeption Brühl Leimersheim 1,37 MB14.06.2018
    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos!
    EINVERSTANDEN.