Scheunenbrand in Rülzheim

    Sonntag, 30.06.2019 - 10.27 Uhr bis 15.30 Uhr

    Noch während des Einsatzes in Neulauterburg wurden wir zu einem Scheunenbrand in Rülzheim alarmiert. Dort kam es in einer als Garage genutzten Scheune durch Reperaturarbeiten an einem KFZ zu einer Verpuffung und in dieser Folge zu einem Vollbrand der Scheune. Da unsere Drehleiter und weitere Einheiten zu diesem Zeitpunkt noch in Neulauterburg waren, wurde im Erstalarm zusätzlich zur Einheit Rülzheim direkt die Feuerwehr Herxheim mit einer Drehleiter und einem Löschfahrzeug alarmiert. Außerdem wurde der Teleskopgelenkmast von der Feuerwehr Germersheim alarmiert. Da die Einsatzstelle bereits auf der Anfahrt weithin sichtbar war, ließ der Einsatzleiter zusätzlich einen Vollalarm für die Feuerwehreinheiten der Verbandgemeinde Rülzheim Hördt, Kuhardt und Leimersheim auslösen. Aus Neulauterburg rückte das Rülzheimer MTF mit Atemschutzgeräteträgern an.

    Vor Ort stand die Scheune in Vollbrand, eine schwer brandverletzte Person befand sich auf der Straße, eine Person war noch im angrenzenden Gebäude und eine weitere Person hatte sich in den Garten hinter der Scheune geflüchtet. Die Person im Haus wurde von uns gerettet, die Person im Garten wurde durch Nachbarn gerettet. Der Brand wurde mit mehreren C-Rohren und der Drehleiter aus Herxheim erfolgreich bekämpft. Ein Übergreifen auf die angrenzenden Wohnhäuser wurde verhindert. Die verletzte Person kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus, die anderen Bewohner und sonstige betroffene Personen wurden durch den Rettungsdienst, die Katastrophenschutzeinheiten und den Kriseninterventionsdienst betreut.

    Während der Löscharbeiten herrschten draußen Temperaturen von rund 38 Grad Celcius, weshalb zwei Atemschutzgeräteträger wegen Kreislaufbeschwerden von Sanitätseinheiten behandelt werden mussten. Einer konnte den Einsatz nach Behandlung fortführen, der andere kam mit ins Krankenhaus. Dieses konnte er aber zwischenzeitlich wieder verlassen.

    Ein ebenfalls alarmierter Fachberater vom THW OV Germersheim beurteilte den ausgebrannten Gebäudeteil als einsturzgefährdet, daraufhin wurde das THW OV Germersheim zur Gebäudesicherung alarmiert. Die Einsatzstelle wurde nach Abschluss unserer Maßnahmen dem THW OV Germersheim übergeben.

    Aus der Verbandsgemeinde Rülzheim waren 58 Wehrleute mit 9 Fahrzeugen (ELW 1, LF 16/12, TLF 20/25, MTF, MZF 1, 2x KLF, MZF 2, LF-8) und Privat-PKW sowie in der FEZ im Einsatz. Weitere Wehrleute standen in Bereitstellung. Ebenfalls an der Einsatzstelle waren Landrat Dr. Fritz Brechtel, Bürgermeister Matthias Schardt und Ortsbürgermeister Reiner Hör.

    Ebenfalls im Einsatz waren:
    ◼️Kreisfeuerwehrinspekteur Mike Schönlaub
    ◼️Einsatzleitwagen Katastrophenschutz Landkreis Germersheim
    ◼️Feuerwehr Herxheim
    ◼️Feuerwehr Germersheim
    ◼️Feuerwehr Kandel als Zubringer für den Leitenden Notarzt
    ◼️Rettungsdienst mit 3 Rettungswagen, 2 straßengebundene Notärzte, 3 Rettungshubschrauber
    ◼️Katastrophenschutzeinheiten Landkreis Germersheim mit Leitender Notarzt, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, SEG-Führung, SEG-Sanität, SEG-Betreuung
    ◼️DRK OV Bellheim mit dem Kriseninterventionsdienst
    ◼️Polizei und Kriminalpolizei
    ◼️THW OV Germersheim inkl. Fachberater

    Insgesamt waren 116 Einsatzkräfte mit 28 Fahrzeugen an dem Einsatz beteiligt.

    An dieser Stelle möchten wir uns auch bedanken:

    ◼️bei den Passanten, die unseren LF-Maschinist in der Erstphase beim Verlegen der Schlauchleitungen geholfen und den Hydrant bedient haben.
    ◼️bei den Anwohnern, die uns zusätzlich mit kühlen Getränken versorgt haben.
    ◼️bei unserer Trudel, die uns ebenfalls mit Getränken und kalten, nassen Handtüchern versorgt hat (super Idee!).
    ◼️beim Musikverein Rülzheim, dessen Helfer beim Musikfest uns in Rekordzeit dutzende Bratwürste und Steaks gebraten haben und somit die Versorgung unserer Einsatzkräfte mit gesichert haben.
    ◼️und natürlich bei allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit!

    An euch alle vielen Dank!

    Rülzheim 1

    Rülzheim 2

    Rülzheim 3

    Rülzheim 4


    [PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: